20. April 2024
PDS Eupen

Selbstwirksamkeit: Wie produktiv ist das Selbstlernen?

Viele Schüler beschweren sich darüber, dass das heutige Schulsystem veraltet ist und zu viel Stress durch die Lehrer ausgeübt wird. Aus diesem Grund versuchen viele Schüler in der Schule, sich das Selbstlernen beizubringen, was aus einer eigenständigen Strukturierung und Ordnung des Lernprozesses besteht.

Von Teresa Saxena

In mehreren Schulen in Ostbelgien wird das Modell des Selbstlernens angewendet. In der Pater-Damian-Grundschule (PDG) ist diese Methode beispielsweise seit 2016 im Deutschunterricht des 6. Schuljahres im Einsatz. Inzwischen wird auch im 3. Schuljahr mit Selbstlernbüros gearbeitet. Die Schüler können im eigenen Rhythmus den Lernstoff erarbeiten und beherrschen am Ende alles Notwendige. Sie werden nicht durch die typischen Lerntests benotet, sondern durch die gemachte Arbeit. Diese Methode ist kein theoretisches Lernen, bei dem die Schüler sich das Wissen vor einem Test aneignen, im Test ausschütten und danach vergessen, sondern eine praktische Art zu lernen, die den Kindern hilft, sich das Wissen langfristig einzuprägen. Auch das Verhältnis zwischen Schüler und Lehrer hat durch das Selbstlernen Vorteile.

Der Lehrer ist dem Schüler gegenüber nicht mehr in einer ausgeprägten Autoritätsposition, sondern tritt eher begleitend auf. Der Erwachsene hat nicht mehr die volle Kontrolle über das Kind, sondern er führt es in die richtige Richtung und falls Unklarheiten oder Probleme auftreten, finden sie gemeinsam eine Lösung. Den Schülern wird also schon früh Selbstständigkeit vermittelt, was im Studium oder im Alltag enorme Vorteile aufweisen kann. Auch die Planung ist ein wichtiger Aspekt des Selbstlernens. Die Schüler müssen lernen, ihren Lernstoff richtig einzuplanen. Selbstständigkeit und Zeitplanung sind beides Voraussetzungen für das Studium und die Arbeitswelt. Der Übergang von der Schule ins Studium und in die Arbeitswelt ist dementsprechend deutlich schwieriger bei einer theoretisch basierten Lernmethode als bei einer praktischen. Das Selbstlernen könnte eine gute Möglichkeit sein, die Schüler wieder zum Lernen zu motivieren und ihnen zu helfen, Selbstwirksamkeit in ihr Schulleben zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert